Zielsetzung

Zielsetzung "Industrie 4.0"

Das Thema Industrie 4.0 wird im Moment oft diskutiert, dennoch sind die Hürden zum Umsetzung derartiger Anwendungen gerade für kleine und mittlere Unternehmen hoch. Um Verständnis zu schaffen und Möglichkeiten und Potenziale praxisgerecht aufzuzeigen, entsteht am Fraunhofer IGCV ein Demonstrations- und Trainingszentrum für cyber-physische Produktionssysteme. Das übergeordnete Ziel ist es, den Einsatz von CPS in Montagesystemen oder Fertigungsprozessen zu zeigen und damit greifbar zu machen, CPS in reale Industrieumgebungen bei Industriepartnern zu integrieren und Unternehmen zu befähigen, CPS erfolgreich in ihren Betrieben einzusetzen. In diesem Zentrum werden drei inhaltliche Kernziele verfolgt:

  1. Erleben: Darstellung des Nutzens von Cyber-Physischen Systemen und den Konzepten im Bereich Cyber-Physischer Produktionssysteme anhand plausibler Beispiele. Hier werden alle relevanten Produktionsbereiche beleuchtet und um die relevanten digitalen, mechatronischen Entwicklungsprozesse ergänzt.
  2. Integrieren: Einbindung und Validierung realer Umsetzungen von CPS auf unterschiedlichen Unternehmensebenen in Zusammenarbeit mit industriellen Kooperationspartnern.
  3. Befähigen: Transfer von Methodenwissen und grundlegenden Kenntnissen aus dem Bereich Cyber-Physischer Produktionssysteme sowie den jeweiligen Entwicklungsprozessen. Dieses Wissen soll bayerische Unternehmen dazu befähigen, Einsatzpotenziale für Cyber-Physische Systeme zu erkennen und diese sowohl in der Produkt- und Anlagenentwicklung als auch in der Produktion umzusetzen.